Tag:Freeletics

Endlich 40 und Ausblick 2016

Nein, ich bin nicht schlagartig gealtert und freue mich über meinen 40. Vielmehr habe ich nach einer gefühlten Ewigkeit den Level 39 Club in Freeletics verlassen können und gehöre jetzt endlich zum Kreise der 40er. Die enorme Punktdifferenz zwischen Level 39 und 40 sowie Verletzungen und Krankheit haben dafür gesorgt, dass es wirklich verdammt lange gedauert…



Mit Freeletics durch den Winter

Wenn mich jemand Fragen würde, worin ich einen Nachteil von Freeletics gegenüber Training im Gym sehe, würde ich antworten “Wetterabhängigkeit”. Während man im Sommer das Workout gerne auf den späten Abend schiebt um der Mittagshitze zu entgehen oder nach schattigen Plätzen zum Trainieren sucht, hat man im Herbst/Winter doch ganz andere Herausforderungen. Es wird früh dunkel, oft…



Vorbereiten auf Helldays – Part 2

Das letzte Update ist wieder ewig her. Die letzten 3 Wochen bin ich mich auf meine 2. Helldays am vorbereiten. Da ich längere Zeit inaktiv war und mein Hellday Programm für mich derzeit unmachbar ist, kämpfe ich mich mit den “neuen” Göttern wie Athena, Morpheus, Persephone oder Prometheus wieder an meine alte Form heran. Als die…



Back on Track und App Update

Wieder am Ball

Wie im letzten Artikel bereits berichtet, war ich in den letzten Wochen gelinde gesagt untätig. Ich war 3 Wochen non-Stop unterwegs. Zunächst 2 Wochen innerhalb Deutschlands und zum krönenden Abschluss 5 Tage New York City. Besonders in der knappen Zeit in New York hatte ich eben durchaus andere Prioritäten als Sport. Auch wenn…



banner