Mit Vollgas in Woche 5

Seit der Reaktivierung meines Freeletics-Coachs ist nun die erste Woche geendet. Zum kompletten Abschluss der Woche fehlten mir heute noch ein paar einzelne Laufeinheiten. Unter Anderem 2 x 100m sowie 2 x 200m Sprint. Hierbei empfand ich besonders die 200 Meter Sprints als besonders unangenehm. Die letzten echten Sprints habe ich wohl zu meiner Schulzeit absolviert. Meine Beine waren ohnehin noch gezeichnet von Kentauros Strenght am Vortag. Die Burpee Deep Frogs hatten bleibenden Eindruck hinterlassen. So waren meine Beine eigentlich nach dem ersten 200 Meter Sprint schon komplett zu.

Dementsprechend schlecht fielen die weiteren Zeiten bei den Sprints aus. Bei den finalen 100 Metern konnte von Sprint nicht mehr wirklich die Rede sein. Hinzu kam dann noch dass ich mich bei der Zeitmessung komplett auf das GPS meines Smartphones verlassen musste, welches alles Andere als präzise ist. Demnach sind wohl alle entstandenen Zeiten wohl eher als Tendenz zu sehen. Nachdem ich also in der App die Woche geschlossen hatte, wurde mir der Plan für Woche 5 erstellt. Dieser schaut wie folgt aus:

  1. Venus Standard
  2. Dione (2/3)
  3. Venus Endurance
  4. Apollon Endurance

Ich habe angegeben dass die Woche hart aber okay war und den Fokus behalte ich auch für diese Woche auf dem Kraft&Kardio Mix. Auf den ersten Blick schaut die Woche sehr machbar aus. Bis auf Apollon sind es alte Bekannte. Der größte Kampf werden sicherlich wieder die 200 Push-Ups in Venus. Aber wie heißt es so schön… no pain no gain. In diesem Sinne packe ich es an! #noexcuse.