Woche 7 - Helldays

Helldays ich komme!

Meine 6. Trainings-Woche habe ich heute Abend mit 3 von 6 Runden Kentauros Strength erfolgreich hinter mich gebracht. Die Zeit konnte ich zwar gegenüber letztem Mal um etwa 5 Minuten drücken, doch die Burpee Deep Frogs bereiten mit immer noch Probleme wodurch eine gute Zeit noch in weiter Ferne liegt. Nachdem ich die Woche beendet hatte in der App erwartete mich die tolle Überraschung: Helldays!

Die Helldays sind bei Freeletics die erste ganz große Herausforderung wenn man mit dem Coach trainiert. Hierbei bekommt man pro Trainingstag mehrere Workouts verordnet. Diese müssen nicht zwangsläufig sofort hintereinander absolviert werden. Man darf falls nötig auch zum Beispiel eines am Morgen und eines am Abend machen. Wichtig ist nur dass es am gleichen Trainingstag geschieht. Da es meine ersten Helldays sind, werde ich auf die Morgens und Abends Variante zurückgreifen. Wie nicht anders zu erwarten, enthalten die Helldays die Top 3 meiner Nicht-Lieblings-Workouts 😉 Aphrodite, Dione und Venus. Und so sieht meine Wochenaufgabe konkret aus:

Da liegt definituv ein hartes Stück Arbeit vor mir. Besonders 2 Mal Venus an einem Tag verspricht schmerzvoll zu werden. Aber man wächst ja bekanntlich an seinen Aufgaben 🙂 Daher Helldays, ich komme! #noexcuse